Esogetische Medizin

 

Die Entwicklung der Energetischen Terminalpunkt-Diagnose (ETD) vor über 30 Jahren war gleichermaßen die Geburtsstunde der Esogetischen Medizin. Denn alle bis heute entwickelten Therapiesysteme der Esogetik haben ihren Ursprung in den Kausalketten der im ETD-Bild sichtbar gemachten Phänomene. Die wichtigsten „Bausteine" der Esogetischen Therapiemethoden sind Farbpunktur und Farbflächenbehandlung, Infrarottherapie, lnduktionstherapie und Akupunktimpuls-Therapie. Die Kombination der Esogetischen Systeme erlaubt jederzeit eine differenzierte Kontrolle des Therapieverlaufs.

Peter Mandel, Heilpraktiker und Gründer der Esogetischen Medizin, ist überzeugt, dass alles Wissen immer vorhanden ist. Es gilt nur, es wieder zu entdecken und in neugewonnene Erkenntnisse und technisch-wissenschaftliche Fortschritte einzupassen. Die Esogetische Medizin stellt den Menschen und sein Wohl als höchstes Gut in den Mittelpunkt ihres Behandlungskonzepts. Sie ordnet sich der Schöpfung „Mensch" unter und macht sich die Gesetzmäßigkeiten dieser Schöpfung, ihre Selbstverantwortlichkeit und ihren Willen zur Gesundung und Gesunderhaltung zunutze. Dieses Konzept beschränkt sich nicht darauf, im herkömmlichen Sinn zu diagnostizieren und zu therapieren, sondern zu hinterfragen und Ursachen aufzuspüren. Das schrittweise Erkennen und Behandeln von Beschwerden durch alle Schichten von Körper, Bewusstsein und Unterbewusstsein ist eine der wichtigsten Eigenschaften der Esogetischen Medizin.

Die Haut als Trägermedium energetischer Phänomene gibt Aufschlussüber die individuellen Inhalte, Blockaden und das eigene Programm eines jeden Menschen. Alle von innen und außen kommenden Vorgänge spiegeln sich auf der Haut wider.

 
   

 

   

Fachtherapeuten zum Verfahren

 
 
 
   
www.deab.org - Die etwas andere Behandlung
© Copyright 2004-2018 by Allgemeine Geschäftsbedingungen
Peter + Alexander Grunert Letzte Änderung Mi 1-April-2015 Datenschutzerklärung
Impressum