Clustermedizin

 

Wir sprechen überall von Vernetzungen, Verbindungen, Zusammenhängen etc., schon das allein zeigt uns, daß wir in unserer Umgebung, am Arbeitsplatz und im privaten Bereich

" vernetzt " d.h. komplex zu denken gewohnt sind. Dort sehen wir Dinge im Zusammenhang, wissend, daß das eine mit dem anderen zusammenhängt und nur im Zusammenhang zu lösen ist.

Nur für uns selbst, für unsere Gesundheit, nehmen wir das nicht in Anspruch!

Dort akzeptieren wir häufig ein " kausales " Denken. Bereitwilligst lassen wir e i n Organ in all seinen Facetten diagnostizieren, behandeln etc., ohne die komplexen Zusammenhänge, die dieses Organ im Körper hat, zu beachten!

So kommt es, daß das Heer der chronisch Kranken immer größer wird:

Allein in den letzten 50 Jahren gab es über 17000 neue Lebensmittelzusätze, die vom Gesetzgeber toleriert wurden. Unser Magen z.B. hat es aber in der kurzen Zeit nicht geschafft, sich darauf einzustellen und reagiert mit " nicht verarbeiten können".

Es ist vorprogrammiert, daß das Heer der chronisch Kranken wächst, die Allergien zunehmen, die Lebensqualität des Einzelnen sinken kann, er immer kränker wird.

In der Clustermedizin geht man nun einen anderen Weg.

Man macht sich das System der autonomen Grundregulation zunutze.

Der Mensch ist ein komplexes, individuelles, in sich vernetztes Wesen, innerhalb dessen alle Organsysteme aufeinander abgestimmt sind. Ist ein Organ krank, so ist das ganze System mehr oder weniger erkrankt. Unser Körper kann lange Zeit Fehlfunktionen ausgleichen bis wir registrieren, "daß irgendwas nicht stimmt". Aber dann ist bereits die Grundregulation gestört. Und genau diese Grundregulation in Ordnung zu bringen, das körperliche und seelische Gleichgewicht wiederherzustellen, ist Aufgabe der Clustermedizin.

Um Informationen von dem gestörten Körper zu bekommen, bedienen wir uns z.B. des Speichels und des Urins. ( Wir können auch andere Quellen zu Hilfe nehmen, es gibt etwa 60 Stück )

Daraus wird ein individuelles Muster erstellt mit Hilfe der uns zur Verfügung stehenden

neuesten Technik, um dann über dieses individuelle Muster ein individuelles Medikament zu erstellen.

Durch dessen Einnahme wird der Körper sowie der Geist in die Lage versetzt, sich selbst zu korrigieren.

 
   

 

   

Fachtherapeuten zum Verfahren

 
 
 
   
www.deab.org - Die etwas andere Behandlung
© Copyright 2004-2018 by Allgemeine Geschäftsbedingungen
Peter + Alexander Grunert Letzte Änderung Mi 1-April-2015 Datenschutzerklärung
Impressum